Suchformular

Alster und Bunte Tüte: Grüne Kiosktour durch die Nordstadt in Hannover. Ein Bericht

Kiosktour Nordstadt

Kiosktour Nordstadt

Am Abend des 2. Septembers sind Sven-Christian Kindler und einige Grüne Wahl-KandidatInnen durch die Nordstadt in Hannover getourt und haben in Gesprächen mit KioskbesitzerInnen und der Laufkundschaft dafür geworben, am 11.September Grün zu wählen!

Neben einzelnen UnterstützerInnen der Grünen Jugend waren mit dabei: Patrick Drenske (Grüner Ratskandidat im Wahlbereich 13 Nord), Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne Regionskandidat im Wahlbereich 6, Hannover-Linden), Selin Arikoglu (Grüne Ratskandidatin Wahlbereich 9, Ricklingen) und Belit Onay (Grüner Ratskandidat im Wahlbereich 3, Bothfeld-Vahrenheide)

Diese mal ganz andere Aktion ermöglichte es uns, anders als an den Wahlkampfständen, mal direkt auf die Menschen zu zu gehen und sie nach ihren konkreten Anliegen zu befragen. Viele KioskbesitzerInnen und die Laufkundschaft freuten sich, die Gesichter auf den Wahlplakaten nun auch mal persönlich kennen zu lernen und waren angetan davon, dass auch ihre ganz persönliche Stimme Gehör findet – dank der Unterstützung von Belit Onay und Selin Arikoglu auch in türkischer Sprache.

Es zählt nicht nur, die Großunternehmen wie Conti und VW zu besuchen, sondern wir fanden es auch wichtig, auf diese Weise mal die Kioske abzuklappern, die als Kleinunternehmen das Bild dieser Stadt wie keine andere prägen. Kioskbesitzer wissen nicht nur, was im Kiez so abgeht und was die Menschen bewegt, sondern sie sind gegenüber ihrer täglichen Laufkundschaft auch wichtige MultiplikatorInnen für Grüne Programme.

Bei Alster oder Bunter Tüte wurde diskutiert über Fahrradwege, öffentliche Toiletten, Ladenöffnungszeiten, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und das Wahlalter. Am Ende jeder Station konnten wir zumindest davon überzeugen, dass es wichtig ist, am 11. September wählen zu gehen und das jede Stimme zählt!

 

 

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.