Suchformular

PM: Ereignisreicher Bundestagsbesuch beim Abgeordneten Sven-Christian Kindler

50 politisch Interessierte – aus dem Heidekreis und den Landkreisen Rotenburg, Stade und Harburg Land – hatten sich auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen) auf den Weg nach Berlin gemacht. Das dreitägige Programm vom 5.-7. Oktober in der Hauptstadt war dicht gedrängt und neben einer politischen Stadtrundfahrt, Museumsbesuchen und einem Informationsgespräch im Finanzministerium hatten die Besucherinnen und Besucher auch die Gelegenheit direkt im Bundestag mit dem grünen Abgeordneten zu diskutieren.

Im Gespräch über schwierige aktuelle politische Fragen bezog Kindler, der Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages ist, deutlich Stellung: „Ich habe für die Erhöhung und Erweiterung des Euro-Rettungsschirms mit wichtigen Instrumenten gestimmt, weil dies ökonomisch sinnvoll ist. Es geht dabei nicht allein um Griechenland, sondern um die Zukunft Europas.“ Auf Nachfragen wie die Krise zu überwinden sei betonte der Grünen-Abgeordnete: „Wir müssen endlich an die Ursachen der Krise ran. Das bedeutet wir brauchen eine harte Regulierung der Finanzmärkte, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sowie eine koordinierte europäische Haushalts-, Steuer- und Wirtschaftspolitik.“ Auch regionale Themen, wie der zunehmende Bau von Mastställen, bewegten die Gemüter. Hierzu betonte Kindler: „Es muss Schluss sein mit dem Bau von Agrarfabriken. Wir Grüne machen uns auf allen politischen Ebenen für eine ökologische, nachhaltige und bäuerliche Landwirtschaft stark.“

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.