Suchformular

PM: Dresden Nazifrei – breite Mobilisierung aus Hannover

Am kommenden Samstag, den 18. Februar, werden erneut sechs Busse aus Hannover nach Dresden fahren, um gegen den jährlich stattfindenden Naziaufmarsch zu protestieren.

Sven-Christian Kindler, der sich als hannoverscher grüner Bundestagsabgeordneter an dem Busbündnis nach Dresden beteiligt, erklärt dazu: „Durch unsere Beteiligung an der bundesweiten Mobilisierung von „Dresden Nazifrei“ werden wir den Nazis in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge ihr Großereignis nehmen und den größten Aufmarsch in Europa endgültig Geschichte werden lassen. Bereits in den letzten beiden Jahren haben wir es geschafft, durch friedlichen und entschlossenen Protest den Naziaufmarsch in Dresden zu verhindern. Wir wollen und werden auch weiterhin nicht zulassen, dass die Nazis die Bombardierungen der Stadt Dresden instrumentalisieren, um die deutsche Schuld an der Shoa und am Vernichtungskrieg zu leugnen und zu relativieren.“

Friederike Kämpfe, Vorsitzende des Grünen Stadtverbands Hannover, ergänzt: „Die jüngsten Ereignisse um die Naziterrorzelle NSU, deren Verstrickungen bis nach Hannover reichen, zeigen, wie wichtig unsere Aktivitäten gegen die Nazis sind. Auch die Naziszene im Raum Hannover hat in diesem Jahr für den Aufmarsch in Dresden geworben. Dass die Mobilisierung im antifaschistischen Spektrum aus Hannover wieder so erfolgreich verläuft zeigt, dass viele Menschen bereit sind, gegen diese menschenverachtende Ideologie auf die Straße zu gehen.“

Kämpfe und Kindler betonen: „Grundlage des Erfolgs in Dresden in den letzten Jahren war die spektrenübergreifende Zusammenarbeit und das gemeinsame Ziel gegen Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus auf die Straße zu gehen. Die Vielfalt war unsere Stärke und wir haben es auch innerhalb unseres Bündnisses in Hannover nicht zugelassen, uns durch abstruse schwarz-gelbe Extremismusverwirrungen auseinanderdividieren zu lassen.“

Für die Busse aus Hannover mobilisieren die folgenden Organisationen: Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Grüne Jugend, Jusos, Linksjugend ['Solid], IG Metall, Avanti, Antifaschistische Aktion Hannover (AAH), SDAJ, Ver.di- Jugend, AStA, Attac sowie die Abgeordneten Sven-Christian Kindler (MdB B'90/Grüne), Jan Philipp Albrecht (MdEP B'90/Grüne) und Heidrun Dittrich (MdB Linkspartei).

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.