Suchformular

PM: Sven-Christian Kindler zu Besuch bei der Soltauer Tafel

Nachdem neun Engagierte der Soltauer Tafel den grünen Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler im April im Bundestag besucht und kennengelernt hatten, besuchte Kindler jetzt die Ausgabestelle der Soltauer Tafel im Gemeindehaus der Lutherkirche in der Birkenstraße. Vor Ort lernte er die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer kennen und tauschte sich mit den  Besucherinnen und Besuchern der Tafel aus.

 Im Gespräch mit Pastor Gerdes von der Luther-Kirchengemeinde und Ernst Fuhrhop, dem Leiter und Organisator der Soltauer Tafel erfuhr der Bundestagsabgeordnete, dass die Soltauer Tafel bereits seit 1999 existiert. Seit 2008 hat die Initiative ihren Platz im Neubau des Gemeindehaus an der Lutherkirche gefunden. „Dort fühlen wir uns sehr wohl“, so Ernst Fuhrhop und, „ es ist sowohl für die freiwilligen Helferinnen und Helfer, als auch für die Kunden ein schöneres Miteinander.“ Sven-Christian Kindler zeigte sich beeindruckt von Engagement der ehrenamtlich Engagierten, die fast alle bereits im Rentenalter sind, aber mit Fröhlichkeit und einem erheblichen Zeitaufwand helfen, dass die Lebensmittel vor Ort sind und gerecht verteilt werden. „Ich bin davon beeindruckt, wie hier bei der Soltauer Tafel mit einfachen Mitteln schnell und unbürokratisch geholfen wird. Politisch aber ist es ein Skandal, dass in einem so reichen Land wie Deutschland Tafeln überhaupt notwendig sind. Als Grüne streiten wir für eine Sozialpolitik, die jedem Menschen eine eigenständige Existenz und kulturelle Teilhabe ermöglicht. Um das zu erreichen ist es auch erforderlich die ALG 2-Regelsätze deutlich zu erhöhen “, so Sven-Christian Kindler. „ Wir müssen in unserem reichen Land mehr gegen die Armut und die gleichzeitige Verschwendung von Lebensmitteln tun. Die Tafeln leisten hier einen wertvollen Beitrag.“

 

 

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.