Suchformular

Spiegel: Die Staatsbank KfW soll dem Bund bei der Finanzierung des kriselnden Energie- und Klimafonds helfen

Artikel erschienen im Spiegel Heft 16/2013

Die Staatsbank KfW soll jetzt dem Bund bei der Finanzierung des kriselnden Energie- und Klimafonds helfen. Nach einem Bericht des Bundesfinanzministeriums an den Haushaltsausschuss stellt die Kreditanstalt für Wiederaufbau "angesichts der aktuell sehr guten Ertragslage und ihrer guten Kapitalausstattung" 311 Millionen Euro bereit. Mit dem Geld werden etwa Maßnahmen zur Wärmedämmung oder die Förderung von Elektroautos finanziert. Der Klimafonds, ein Schlüsselprojekt der Energiewende, leidet chronisch unter Geldmangel, weil die Einnahmen aus dem Handel mit CO2-Emissionsrechten weit hinter den Erwartungen herhinken. Laut dem Bericht nimmt der Fonds dieses Jahr nur knapp 890 Millionen statt der geplanten 2 Milliarden Euro ein. Der grüne Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler kritisiert, die KfW werde "geschröpft" für das "Totalversagen von Angela Merkel beim Klimafonds".

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.