Suchformular

PM: Naziaufmarsch in Bad Nenndorf verhindern! Kindler unterstützt Blockadeaufruf

Am Samstag, den 3. August, wollen Neonazis wieder durch den niedersächsischen Kurort Bad Nenndorf marschieren, um ihre geschichtsrevisionistische Hetze auf die Straße zu tragen. Dazu erklärt Sven-Christian Kindler, grüner Bundestagsabgeordneter aus Hannover:

„Dieses Jahr wollen wir diesen inszenierten „Trauermarsch“ der Nazis endgültig verhindern. Der Widerstand in Form von Sitzblockaden, Gedenkkundgebungen und bunten Partys entlang der Strecke ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Das zeigt uns, dass es möglich sein kann, diesen widerwärtigen Nazi-Geschichtsrevisionismus in Bad Nenndorf endlich zu beenden.

Deshalb werde ich mich am Samstag an den bunten Gegenprotesten beteiligen und unterstütze den Aufruf der Initiative „Kein Naziaufmarsch in Bad Nenndorf“. Die erfolgreichen Blockaden haben friedlich und entschlossen bereits in der Vergangenheit zu erheblichen Verzögerungen des Nazi-Aufmarsches geführt. Wenn sich in diesem Jahr noch mehr Menschen daran beteiligen, machen wir den Aufmarsch in Bad Nenndorf endgültig zur Geschichte. Kein Platz für Nazis, Rassismus und Antisemitismus!“

Mehr Infos zu den Protestaktionen hier

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.