Suchformular

PM: Aktiv gegen Rassismus: Pro Deutschland die Tour vermasseln

Zu den Kundgebungen der extrem rechten Partei „Pro Deutschland“ am morgigen Freitag in Hannover erklärt der grüne Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler

„An mehreren Orten in Hannover will "Pro Deutschland" morgen ihre menschenverachtende Hetze auf die Straße bringen. Die Auswahl der Orte, welche die Rechtspopulisten aufsuchen wollen, ist eine klare Provokation. Pro Deutschland plant gezielt Aktionen an Orten unserer bunten, multikulturellen Gesellschaft. Unter anderem hetzt "Pro Deutschland" gegen Muslime und unsere Einwanderungsgesellschaft. Für mich ist klar: Jeder Mensch der hier lebt gehört zu unserer Gesellschaft. Wir brauchen endlich die doppelte Staatsbürgerschaft und das Ende des diskriminierenden Optionszwangs. Es ist schön, dass gestern die ersten Flüchtlinge aus Syrien in Hannover angekommen sind. Sie sind vor Krieg und Vertreibung geflüchtet. Hoffentlich kommen noch viel mehr Menschen. Wir Grüne wollen mindestens 50.0000 Flüchtlinge aus Syrien, und damit deutlich mehr als die die Bundesregierung, in Deutschland aufnehmen.

Rassismus ist leider ein Alltagsproblem. Rassistische Türsteherkontrollen sind nur die Spitze des Eisbergs. Der Kampf gegen Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus ist eine zentrale Herausforderung der Zivilgesellschaft. Wir müssen diese Auseinandersetzung überall führen wo sie uns begegnet im Alltag. Deswegen rufe ich alle Menschen in Hannover zum friedlichen und entschlossenen Gegenprotest auf. Lasst uns gemeinsam Pro Deutschland die Tour vermasseln!“

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.