Suchformular

NP: Anschläge in Pattensen: Meldet sich „Besseres Hannover“ zurück?

Hannover. Wird „Besseres Hannover“ wieder aktiv? Bei dem Mann (20), der sieben Anschläge auf Parteibüros von CDU und SPD sowie einen Döner-Imbiss in Pattensen verübt und eine Gedenktafel für eine Synagoge beschmiert haben soll (NP berichtete), handelt es sich um Patrick K. Er gehörte zum Führungszirkel von „Besseres Hannover“. Die Organisation war im September 2012 verboten worden.

Von Oktober bis Dezember 2013 soll der 20-Jährige Pattensen terrorisiert haben. Meta Janssen-Kucz innenpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, sieht „eine neue Eskalationsstufe aus dem Umfeld der verbotenen Gruppe.

Patrick K. gehört seit mehreren Jahren zur rechtsradikalen Szene und tritt auch als Liedermacher mit wenig anspruchsvollen Texten auf. Sven Kindler, Bundestagsabgeordneter der Grünen, zeigen die Angriffe in Pattensen, wie wichtig es sei, „nicht nachzulassen im Kampf gegen Rechts“. Der SPD-Landtagsabgeordneter Michael Höntsch findet es „besorgniserregend, dass die Polizei bei der Durchsuchung eine Stahlschleuder fand“.

„Diese feigen Anschläge müssen gesühnt werden“, sagt Bürgermeister Günther Griebe.

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.