Suchformular

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay.

„Wir möchten geflüchteten Kindern, Frauen und Männern, die in der Region Hannover Schutz vor Krieg, Verfolgung und Diskriminierung suchen, eine Freude bereiten. Auch wenn es das Leid der Menschen nicht mindert, wollen wir ihnen zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben“, erklärt Carolin Kolbe, Mitglied im Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen Regionsverband Hannover.

„In dieser Notunterkunft leben neben geflüchteten Menschen aus Afrika, vor allem Menschen aus Osteuropa und dem Balkan. Mehrheitlich sind das Roma und Sinti, die in den Herkunftsstaaten massiver Diskriminierung ausgesetzt sind und auch durch das hiesige System ausgegrenzt werden“, ergänzt Belit Onay.

Hintergrund:

Der grünen Regionsverband Hannover folgte mit dieser Aktion dem Vorbild „Weihnachten im Schuhkarton“ und rief gemeinsam mit seinem Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler im Dezember 2015 dazu auf, Geschenkpäckchen für geflüchtete Menschen in der Region Hannover zu spenden. 60 liebevoll gepackte Päckchen wurden innerhalb von zwei Wochen im Grünen Zentrum abgegeben und anschließend überreicht.

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.