PM: Hannovers Grüne wählen Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl 2017

Kindler und Michaelsen kämpfen für gerechte Gesellschaft und ökologischen Wandel

Am Montag Abend hat der Grüne Stadtverband Hannover die Direktkandidat*innen für die zwei Wahlkreise für die Bundestagswahl 2017 gewählt. 

Die beiden Kandidat*innen aus Linden und aus der List kämpfen für eine gerechte Gesellschaft, einen radikalen ökologischen Wandel und eine weltoffene Politik, die Hoffnung statt Angst macht. 

Die beiden machen deutlich: "Die große Koalition findet keine Antworten mehr auf die zentralen Herausforderungen in unserem Land. Die soziale Spaltung wird immer größer, die Folgen der Klimakrise sind heute schon spürbar und Europa driftet auseinander. Mit einer klaren Kante gegen rechts und einem starken Grünen Profil treten wir für einen sozial-ökologischen Politikwechsel im September 2017 im Bund an."

Gisela Witte, Vorsitzende des Grünen Stadtverbands Hannover, fügt hinzu: "Es ist uns gelungen, ein Duo aufzustellen, das über große Erfahrungen bei der politischen Arbeit vor Ort wie auch auf Bundesebene verfügt. Mit Swantje und Sven sind wir optimal vorbereitet und können in einen kreativen Bundestagswahlkampf starten."

Die gewählten Direktkandidat*innen für die Wahlkreise 41 und 42:

WK 41 Hannover-Stadt I:
Swantje Michaelsen, 37 Jahre, Geschäftsstellenleitung beim ADFC Hannover, ab 2016 Mitglied der grünen Bezirksratsfraktion in Vahrenwald-List

WK 42 Hannover-Stadt II:
Sven-Christian Kindler, 31 Jahre, Betriebswirt, Mitglied des Bundestages, haushaltspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion

Swantje Michaelsen wurde von der Wahlkreisversammlung einstimmig gewählt. Sven-Christian Kindler erhielt 97 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.