PM: Gedenkort für Halim Dener schaffen. Kindler kritisiert Entscheidung der Stadt

Sven-Christian Kindler, Grüner Bundestagsabgeordneter aus Hannover, kritisiert die Entscheidung des Verwaltungsausschusses zum Halim-Dener-Platz:

"Ich kann die Bedenkenträgerei der Stadtverwaltung nicht nachvollziehen. Besonders, da die Stadtverwaltung viel zu lange diese wichtige hannoversche Frage verschleppt hat und sich vor ihrer Verantwortung gedrückt hat. Es geht hier um einen jungen Menschen, der in seinem Heimatland gefoltert wurde, geflüchtet ist und in Hannover durch einen Polizeibeamten erschossen wurde. Der gewaltsame Tod von Halim Dener gehört zur Geschichte Hannovers. In Hannover fehlt bisher ein Ort für das Gedenken und die Erinnerung an Halim Dener. Die Einrichtung eines Gedenkortes für Halim Dener ist daher überfällig. Die Stadtverwaltung sollte die demokratischen Rechte des Bezirksrates Linden-Limmer anerkennen und dabei helfen, einen angemessenen Gedenkort für die Erinnerung an Halim Dener zu schaffen." 

 

 

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.