Suchformular

Mitteldeutsche Zeitung: Bundeshaushalt 2017 Verkehrsministerium lässt 4,8 Milliarden Euro liegen

„Wenn das Verkehrsministerium immer nur nach Parteibuch und nicht nach Kompetenz besetzt wird, kommt sowas heraus.“ Er fügte hinzu: „Die umwelt- und klimafreundliche Schiene wird im Ministerium links liegen gelassen, Hauptsache es gibt neue Autobahnen und Ortsumgehungen, die kein Mensch braucht. Das ist eine Verkehrspolitik aus dem letzten Jahrhundert.“

Die Ausgabereste beim Breitband seien ein „Offenbarungseid“, so Kindler. „Es reicht eben nicht, einfach Geld anzukündigen. Es muss auch verbaut werden.“, weiterlesen: http://www.mz-web.de.

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.