Suchformular

Pflege mit Herz und Verstand: Grüne besuchen "Transkulturellen Pflegedienst" in der Nordstadt

 

Im Rahmen ihres Projektes "Jung und älter zusammen in der Politik"* besuchten Ingrid Lange ( 80, grüne Bürgermeisterin a.D.) und Sven-Christian Kindler (33, grüner Bundestagsabgeordneter aus Hannover) heute den ambulanten "Transkulturellen Pflegedienst" in der Kopernikusstraße.

Das Besondere: Der europaweit erste Pflegedienst mit Schwerpunkt Migration möchte mehr kulturelles Verständnis in der Pflege gewährleisten und bietet dafür Sensibilisierungsmaßnahmen für sein international zusammengesetztes Team an.

Ingrid Lange macht bei dem Besuch deutlich: "Pflegedienste leisten für viele Menschen lebenswichtige Arbeit. Besonders für ältere Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, aber weiterhin selbstbestimmt zu Hause leben wollen, sind sie unverzichtbar. Bei diesem Besuch wird deutlich: Professionelle Pflege bedeutet nicht nur, eine Person gut zu versorgen, sondern auch, Zeit zu haben für persönliche Zuwendung. Wir freuen uns, dass der transkulturelle Pflegedienst versucht, trotz des Zeitdrucks und den herausfordernden Arbeitsbedingungen, darauf ein besonderes Augenmerk zu legen."

Sven-Christian Kindler ergänzt: "Das war ein aufschlussreicher Besuch und wir haben viel gelernt. Wir brauchen mehr solche Anbieter, die ambulant im Quartier pflegen und neben der qualifizierten Versorgung, auch der Kultur und den Gewohnheiten jedes einzelnen Menschen besondere Beachtung schenken." Er fordert: "Die Menschen in den Gesundheitsberufen verdienen endlich mehr Anerkennung, Wertschätzung und bessere Arbeitsbedingungen. Die Personalnot in der Pflege ist ein ungelöstes Problem. Für faire Löhne in der Pflege fordern wir GRÜNE einen "Tarifvertrag Soziales". Außerdem kämpfen wir parlamentarisch für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege mit einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, mehr Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz und weniger Bürokratie."

 

 ***

Zum Hintergrund: Zukunftsfähige Politik muss generationenübergreifend gedacht werden. Daher besuchen Ingrid Lange und Sven-Christian Kindler schon seit 10 Jahren abwechselnd Einrichtungen mit jungen und älteren Menschen, um mit ihnen über Erfahrungen und Erwartungen an die Politik ins Gespräch zu kommen.

Foto v.l. Ingrid Lange (grüne Bürgermeisterin a.D.), Frau Buchholz (Pflegekundin), Sven-Christian Kindler (grüner Bundestagsabgeordneter aus Hannover), Fernando Angel Cubillos (Geschäftsführer Transkultureller Pflegedienst)

 

 

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.