Suchformular

Die Welt: Bundestag stimmt Rekord-Etat von «Bundesgärtner Scholz» zu

"Der Grünen-Politiker Sven-Christian Kindler warf Finanzminister Olaf Scholz (SPD) eine ideenlose Ausgabenpolitik nach dem Prinzip Gießkanne ohne Schwerpunktsetzungen etwa für mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit vor.

«Die Gießkanne, Herr Scholz, die gehört eigentlich in den Garten», so Kindler. «Sie sind nicht der oberste Bundesgärtner, sondern der Bundesfinanzminister, und müssen Prioritäten setzen.» In Anspielung an den Schnäppchentag «Black Friday» sprachen Oppositionspolitiker von einem «schwarzen Freitag» für die Bürger wegen der Verwendung ihrer Steuergelder", weiterlesen: https://www.welt.de.

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.