Landwirtschaft

Die Art und Weise, wie wir unsere Lebensmittel produzieren und konsumieren, ist eine der zentralen ökologischen und sozialen Fragen unserer Zeit. Höfesterben, Lebensmittelskandale, Monokulturen, Klimaverschmutzung, Quälerei in der Massentierhaltung oder überdüngte Böden sind nur die offensichtlichsten Missstände der gegenwärtigen politischen Fehlsteuerung.

Die Zukunft der Landwirtschaft muss bäuerlich, ökologisch und tiergerecht sein. Dafür müssen wir endlich umsteuern und öffentliches Geld nicht weiterhin an die Agrarindustrie verteilen. Die Bundesregierung muss Subventionen von oben nach unten umverteilen und damit bäuerliche Betriebe unterstützen, die umwelt- und tierverträglich wirtschaften.

Um die Agrarwende einzuleiten, kämpfen wir für einen Aktionsplan für eine bäuerlich-ökologische Landwirtschaft, für eine umfassende Lebensmittelkennzeichnung und ein ernsthaftes Tierschutzrecht auf Bundesebene.

Agrarwende statt Massentierhaltung! Rede von Sven-Christian Kindler zur Landwirtschaftspolitik
In seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag am 24. November 2016 hat Sven-Christian Kindler, Bundestagsabgeordneter aus Hannover und haushaltspolitischer Sprecher seiner Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, eine Bilanz über die Arbeit von Landwirtschaftsminister Schmidt in den letzten Jahren gezogen. Diese Bilanz fällt verheerend aus:
Zu den Beratungen des Landwirtschafts- und Ernährungsetats für das Jahr 2017 im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erklären Sven-Christian Kindler, Sprecher für Haushaltspolitik und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag:
Zur Debatte um den Einsatz von Pestiziden im Deutschen Bundestag erklärt Sven-Christian Kindler, Sprecher für Haushaltspolitik und Berichterstatter für den Einzelplan des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft:
Zu den heutigen Beratungen des Einzelplans des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Haushaltsausschuss erklären Sven-Christian Kindler, Sprecher für Haushaltspolitik, und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik:
60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, so viele wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Eine aktive Willkommenskultur mit einer menschenwürdigen Aufnahme und Unterbringung von Geflüchteten in Europa und Deutschland ist dringend geboten. Kurzfristig gibt es dabei viele akute Herausforderungen für Länder und Kommunen.
Landkreis CELLE. Groß war der Themenkatalog den der DGB-Kreisvorstand dem Grünen Bundestagsabgeordneten Sven Kindler vorlegte. Gewerkschaftssprecher Charly Braun stellte nach dem Treffen fest: „In vielen Fragen stimmen wir mit Sven im Wesentlichen überein“.
Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beschluss des Deutschen Bundestages nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 des ESM-Finanzierungsgesetzes (ESMFinG); Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung Der Bundestag wolle beschließen:
PM: Bundestagsabgeordneter Sven Kindler diskutiert mit GewerkschafterInnen
Pressemitteilung der DGB Heidekreis Groß war der Themenkatalog den der DGB-Kreisvorstand dem Grünen Bundestagsabgeordneten Sven Kindler vorlegte. Gewerkschaftssprecher Charly Braun stellte nach dem Treffen fest: "in vielen Fragen stimmen wir mit Sven im Wesentlichen überein".

Seiten

Subscribe to Landwirtschaft