Suchformular

Sven in der Presse

"Scharfe Kritik kommt von den Grünen. „PR und nette Slogans sind Svenja Schulze offenbar wichtiger als echter Klimaschutz und Europa“, kommentiert der haushaltspolitische Sprecher Sven-Christian Kindler die Umwidmung der Stelle. „Die ganze Angelegenheit stinkt zum Himmel“, so Kindler. „Das ist ein klarer Bruch des Haushaltsgesetzes.“ ...", weiterlesen: www.taz.de
„Wahl des Vorstandes“ stand am vergangenen Mittwoch als einer der größeren Punkte auf der Tagesordnung der Kreismitgliederversammlung im Soltauer Hotel Meyn - doch dies war eher eine Formalie: Die Abstimmung erfolgte aufgrund der Satzungsneufassung vom Mai dieses Jahres, wonach alle Mitglieder des Kreisvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen auf derselben Kreismitgliederversammlung zu wählen sind.
Da alle Mitglieder des Vorstandes bei derselben Kreismitgliederversammlung gewählt werden müssen, kam es am vergangenen Mittwoch im Hotel Meyn in Soltau zur kompletten Neuwahl des Kreisvorstandes von Bündnis 90/ Die Grünen. Dabei wurde die bewährte Doppelspitze Ellen Gause und Dr. Hans-Peter Ludewig wiedergewählt. Kreiskassiererin wurde Monika Franke. Zu Beisitzern wurden Anja Hartung, Udo Seefeld und Gabi Kutsche ernannt.
"Der Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler nannte die Entscheidung, Adler in den einstweiligen Ruhestand zu versetzen, „absurd und grotesk“. „Dass ausgerechnet der ausgewiesene Fachmann für Bauen und Wohnen gefeuert wird, zeigt, welchen Stellenwert dieses Thema in der Bundesregierung noch hat“, sagte Kindler dem Tagesspiegel.
"... Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hatte gestern bereits kritisiert, dass Maaßen befördert wurde. Dass Adler nun in den Ruhestand versetzt werden soll, kommentierte sie wie folgt: „Wenn das ein Witz sein soll, verstehe ich die Pointe nicht.“ 
"Sven-Christian Kindler, haushaltspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, sagte t-online.de: "Dass er mehr Geld bekommt, ist das Eine. Viel fataler ist, dass Maaßen nach den unzähligen, rechtslastigen Skandalen trotzdem befördert wird und noch mehr Einfluss bekommt.
"... Der haushaltspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion nennt dieses Vorgehen „dreist und inakzeptabel“, so Sven-Christian Kindler zur Berliner Zeitung. „Die Bundesregierung treibt ihren Privatisierungswahn auf die Spitze.
"Sven-Christian Kindler (Grüne) hingegen warf der Regierung vor, ihre eigenen Probleme nicht lösen zu können: „Wann werden Sie Herr Maaßen endlich entlassen?“ ...", weiterlesen: https://www.handelsblatt.com.
"An der Protestaktion gegen den immer stärker werdenden Fluglärm nahmen am vergangenen Mittwoch, 12. September 2018, auch zwei Mitglieder des Umweltschutzvereins aus Isernhagen teil. Neben dem ehemaligen Vorstandsmitglied Angelika Meissner-Mähl, war auch Siegfried Lemke, der auch Mitglied der Fluglärmschutzkommission (FLSK) am Flughafen Hannover ist, mit einem Transparent gegen die Nachtflüge vertreten.
"Der haushaltspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Sven-Christian Kindler, meint: "Der Privatisierungswahn von Verkehrsminister Scheuer ist für die Bürger eine teure Nummer, dafür aber für private Konzerne ein Bombengeschäft in Milliardenhöhe." ...

Seiten