Suchformular

Wir sind vielfältig, bunt und weltoffen! Migrationspolitischer Empfang mit Belit Onay

Termin: 
19. September 2017 - 19:00

Bildergebnis für belit onay pressefoto

 

Der GRÜNE Stadtverband Hannover lädt Geflüchtete, Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte sowie die Initiativen und Verbände aus der Flüchtlings- und Migrationsarbeit zu einem zwanglosen ‚get together‘ ein. Durch den Abend führen

Sven-Christian Kindler, GRÜNER Bundestagsabgeordneter und Belit Onay, GRÜNER Landtagsabgeordneter aus Hannover.

Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Abend, bei dem wir exemplarisch die Arbeit einiger Initiativen vorstellen wollen. Außerdem werden wir Perspektiven zeigen, die im Zusammenhang mit der Willkommenskultur und Einwanderung der letzten Jahre sowohl in Stadt als auch in Land und Bund entstanden sind. Das Gesicht unseres Landes wird ganz wesentlich davon geprägt sein, wie zukunftsfähig wir unsere Migrationspolitik gestalten. Eine menschenrechtsbasierte Flüchtlingspolitik, ein neues Staatsbürgerschaftrecht und ein modernes Einwanderungsrecht sind zum einen unumgänglich und auch längst überfällig.

 

Denn gerade in Niedersachsen sehen wir: Vielfalt ist nicht unsere Schwäche, sondern unsere Stärke. Gemeinsam wollen wir ins Gespräch kommen, wie wir erfolgreich für eine menschenrechtsbasierte Flüchtlingsarbeit, ein modernes Staatsbürgerschaftsrecht und eine bunte Gesellschaft in diesen bewegten Zeiten streiten können und gleichzeitig den Kampf gegen Rassismus und rechte Hetze gewinnen.

 

Gäste sind unter anderem:

Die Gruppe „meet, greet and eat“ mit einem kleinen Imbiss

Musik aus dem Netzwerk vom „welcome board“ des Musiklands Niedersachsen

Anja Wessel-Jorißen, Geschäftsführerin und Renée Bergmann, 1. Vorsitzende vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte e.V.

 

 

Datum: 19.9.2017 ab 19 Uhr

Ort: Faust Warenannahme,

Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Verbreite diesen Beitrag!
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.